Wie du das Thema Sextoys mit deinem Partner:in ansprechen kannst

Um Sexspielzeug sanft in deine Beziehung einzuführen, vermeide es, sich zu beschweren oder die sexuelle Leistung deines Partners zu kritisieren. 


Gehe Kompromisse ein, achte auf die Wünsche und sprich offen mit deiner/m Partner:in über Sexspielzeuge. 


Die gemeinsame Suche nach einem Spielzeug kann auch helfen, wird euch helfen herauszufinden was Sie/Er mag.

Macht euch eine Flasche Wein auf und werdet lockerer. Ein spannender Blog über Rotwein.

Wenn du in deiner Beziehung noch nie Sexspielzeug benutzt hast, kann es entmutigend und unangenehm erscheinen, es deinem/r Partner:in vorzustellen. 

Aber das Öffnen eines Dialogs über Sexspielzeug kann sowohl bei der Kommunikation als auch beim sexuellen Vergnügen helfen – und die Vorteile hören hier nicht auf. Sexspielzeuge sind schon lange kein Tabu Thema mehr. Es nutzen mehr Menschen Sextoys, als du glaubst.

Viele Leute berichten, dass die Verwendung von Sexspielzeug hilft, Neuheiten in langfristige Beziehungen zu bringen und die bloße Anwesenheit kann dazu beitragen, die Kommunikationswege in Bezug auf Wünsche, Grenzen, Vorlieben und Abneigungen zu öffnen.

Hier sind fünf Tipps für die Kommunikation mit deinem/r Partner:in, um Sexspielzeug in die Beziehung einzuführen. 

1. Gestalten deine Wünsche nicht als Beschwerde, sondern als Bitte

Dein/e Partner:in wird wahrscheinlich empfänglicher für die Idee von Sexspielzeug sein, wenn du darauf achtest, Sie/Ihn nicht versehentlich zu beleidigen. Viele Menschen sind empfindlich in Bezug auf ihre sexuelle Leistungsfähigkeit, stelle also sicher, dass Sie/Er es als eine aufregende Sache betrachtet, die Ihr gemeinsam ausprobieren könnt und nicht als Ersatz für den Körper deines Partners.

Stelle dazu sicher, dass Kommunikation nicht als Beschwerde oder Kritik rüberkommt:

  1. Beginne mit dem Positiven.
  2. Mache eine Anfrage. 
  3. Stelle eine Anfrage, die den Partner einschließt.

Zum Beispiel:

  1. Ich würde gerne einen Vibrator beim Sex mit dir ausprobieren. 
  2. Ich fand es toll, wie es sich letzte Nacht angefühlt hat…
  3. Hast du jemals darüber nachgedacht, ein Spielzeug beim Sex auszuprobieren? Gerne auch nur zum Vorspiel

2. Sprich offen über Gefühle

Du solltest nicht nur deine Wünsche teilen, sondern auch deine Meinung zur Verwendung von Sexspielzeug teilen.

Du kannst etwas sagen wie:

  • Ich freue mich über die Möglichkeit, Sexspielzeug in unser Sexleben einzubringen
  • Ich bin nervös, die Spielzeuge mit dir zu teilen, die mir Spaß machen könnten

Stelle sicher, dass du echte Emotionen teilst und hab keine Angst, dich vor deinem/r Partner:in zurückzuhalten. 

Es ist wirklich wichtig, deinen/r Partner:in deine Gefühle mitzuteilen, nicht nur deine Gedanken.

3. Sei direkt, aber kompromissbereit  

Mach dir klar, du genau willst. Lass deinen/r Partner:in direkt wissen, was du willst und sprich mit Ihr/Ihn was Sie/Er genau möchte.

Es ist eine Kombination aus direktem und durchsetzungsfähigem Ausdruck dessen, was man will und der Flexibilität, Kompromisse einzugehen, indem man fragt, wie die andere Person darüber denkt.

Du kannst beispielsweise ein bestimmtes Spielzeug oder eine bestimmte Art von Spielzeug nennen, das du ausprobieren möchtest und Sie/Ihn dann fragen, was sie/er von diesem Spielzeug hält. Dies öffnet die Tür für eine wechselseitige Diskussion, die beide Bedürfnisse berücksichtigt. 


4. Sucht gemeinsam nach einem Sexspielzeug

Mache die Suche nach dem Sextoy zu einem Erlebnis, oder einem Abenteuer.

Schau dir unsere Sexspielzeuge mit deiner/m Partner:in an. Auf diese Weise könnt Ihr ein Gefühl dafür bekommen, worauf jeder von euch steht, gemeinsam eine Entscheidung treffen und gegebenenfalls Kompromisse eingehen. 

Gerne kannst du uns auch Nachrichten, Anfragen, oder sonstiges Feedback zukommen lassen und wir werden euch bei der richtigen Auswahl zur Seite stehen. Dieses Abenteuer wird der Anfang zu neuen sexuellen Höhepunkten werden, sowie eure Beziehung auf ein neues Level heben.


You may also like

Alle anzeigen
Example blog post
Example blog post
Example blog post